Termine

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
davor


Bericht über den Besuch der Vertreter des MGV Lahngruß Naunheim e.V. 1887 beim Gaude-Chor Budapest-Göd am 13.10.2005


Das deutsch-ungarische Chorkonzert zu Pfingsten dieses Jahres in unserer Kulturhalle mit freundlicher Beteiligung unseres Frauenchores Cantemus und den TON-ARTISTEN hat in der ungarischen lokalen Zeitung ein überaus positives Echo gefunden (Eine ▄bersetzung des Berichtes mit 12 Farbfotos in deutscher Sprache liegt uns vor und wird noch eingebunden).

Aufgrund der vielen Freundschaften mit den ungarischen Gästen, die sich während des viertägigen Aufenthaltes in Naunheim ergeben haben, bekam der MGV Naunheim eine Einladung für ein geplantes gemeinsames Chorkonzert, das im nächsten Jahr in der Zeit vom 1.6. bis zum 5.6.2006 in Ungarn stattfinden soll. Der MGV Naunheim hat diese Einladung mit großer Freude angenommen.

Der MGV Naunheim hat außerdem beschlossen, neben diesem gemeinsamen Chorkonzert auch Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten in Budapest und Umgebung zu unternehmen. Dazu war es notwendig, sich vorabin Budapest und Umgebung umzusehen.

Wie in den Jahren vorher haben sich Günter Landenfeld, Helmut Kern und Holger Hartert uneigennützig dazu bereit erklärt, ihre großen Erfahrungen hinsichtlich Planung und Ausführung zur Verfügung zu stellen. Als Kenner der ungarischen Sprache und Mentalität war Ernst Malitzki mit von der Partie.

Am 13.10.2005 um 4 Uhr morgens starteten die vier, nicht ohne Mitnahme von Geschenken, mit dem Auto Günter Landenfelds, der freundlicherweise die Reisekosten zur Verfügung stellte. Alle übrigen Kosten wurden jeweils von den MGV-Mitgliedern persönlich getragen.

Das Reiseziel wurde schon nach 11 Stunden erreicht. Nachdem eine kleine Pension am Rande von Budapest bezogen wurde, begann schon eine viertägige Phase konzentrierter Programmgestaltung des ungarischen Gaudechores, die den MGV-Leuten kaum Zeit ließ, die eigenen Konzepte vor Ort durchzuführen.

Am Donnerstagabend nahmen die vier Vertreter des MGV bereits an der Chorprobe teil, die beeindruckend war und allerhöchstes Niveau hatte. Anschließend gab es Gelegenheit, gemeinsam bei Rotwein, Pogatschen und vom MGV mitgebrachten braunem Kümmel die weiteren Planungen zu besprechen. Außerdem wurden gegenseitig liebevolle Geschenke ausgetauscht und Grüße von den deutschen Gastgebern übermittelt, die ebenso von den liebswürdigen ungarischen Chormitgliedern erwidert wurden.

Am Freitag-Morgen wurde eine Hotelfindungsgruppe gebildet mit 5 ungarischen Chormitgliedern, die den ganzen Tag hilfreich zur Seite standen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es wurde ein ganz reizendes schönes Hotel gefunden, von dem ausgegangen werden kann, dass sich die Mitreisenden aus Naunheim im nächsten Jahr sehr wohl darin fühlen werden.

Am Abend des 14.10.2005 wurden die vier MGV-Vertreter vom Gaudechor zu einem Konzert eines weltbekannten Tokioter Sinfonieorchesters in die neuerbaute Musikhalle in Budapest eingeladen. Dieses Gebäude ist in Europa hinsichtlich Technik, Akustik und künstlerischer Gestaltung einmalig. Ein ähnliches Werk befindet sich nur noch in der Schweiz (Luzern). Was dort geboten wurde, war eigentlich schon allein für sich eine Reise nach Budapest wert. 26 ungarische Chormitglieder begleiteten die MGV-Leute.

Samstag, der letzte Tag, der noch für die weiteren Planungen des MGV zur Verfügung stand, brachte eine gewisse Unruhe in das MGV-Team, da erst 50% der Planungen in trocknen Tüchern war. Dazu kam, dass inzwischen die lieben ungarischen Freunde im ▄berschwang ihrer Gastfreundschaft selbst noch Angebote im Repertoir hatten. Sie planten einen gemeinsamen Ausflug zum Schloss Grassalkovics in Gödöllö (Schloss der ehemaligen Königin von Ungarn, "Sissi"), 40 km von Budapest entfernt.

Gegen 12 Uhr wurde das Ziel erreicht. Alsdann sollte die Besichtigung des Schlosses vorgenommen werden, danach noch diverse Reitervorführungen in der Nähe des Schlosses.
Um 13 Uhr war Günter Landenfeld bei seinen ungarischen Freunden (Maria) zum Mittagessen eingeladen, das mit allem, was in Keller und Küche vorhanden war, mit großem Aufwand hergerichtet war.
Außerdem sollte um 16 Uhr ein gemeinsames Kaffeetrinken bei └gnes Barcs, der Vorsitzenden des Gaudechores in Göd, stattfinden. Weiterhin war von Seiten des Gaudechores noch der gemeinsame Besuch eines Konzertes um 19 Uhr in VÓc, 30 km entfernt von Budapest, geplant.
Als sich dann die Einsicht einstellte, dass sich das alles nicht in dieser kurzen Zeit realisieren ließ, wurden einvernehmlich einige Vorhaben gestrichen.
Helmut Kern hatte noch einige Dinge zu klären, die für das nächstjährige Programm wichtig sind. Diese Aufgabe wurde in Angriff genommen und zu aller Zufriedenheit gelöst.
Am Samstagabend wurde dann auf den Besuch der Konzertveranstaltung in Vßc verzichtet. Lajos, └gi Barcs' Vater, lud seine deutschen Freunde und einige Gaudechormitglieder zu sich nach Hause zu einem Abschiedsessen ein. Seine Frau Margit bereitete ein phantastisches ungarisches Abendessen. Es wurde ein unvergesslicher Abend, der mit viel Rotwein, Pßlinka und allem, was im Hause Barcs verfügbar war, begleitet wurde. Ungarische Liedvorträge wechselten sich mit deutschen ab, die deutschen Freunde sangen gemeinsam die ungarischen Lieder mit und die Ungarn versuchten, die deutschen Lieder mitzusingen. Schließlich wurde der Abend, der eigentlich nicht enden sollte, um ca. 2 Uhr nachts mit dem Gesang der gefühlvollen ungarischen Nationalhymne beendet. Die Ungarn erwiesen sich als perfekte Gastgeber; einer ungarischen Sängerin gefiel es dermaßen gut, dass sie sogar bis zuletzt blieb und mit ihrem Fahrrad allein nach Hause fuhr. Die vier deutschen Sänger wurden von └gi Barcs anschließend noch mit ihrem kleinen Auto nach Hause zu ihrer Pension gebracht. Die Gesangesakustik während der Fahrt war für den Gesang der 5 Sänger/in in dem kleinen Fahrzeug vielleicht doch etwas übersteuert, was der Stimmung keinen Abbruch tat.

Schweren Herzens traten die vier MGV-Sänger am nächsten Morgen nach dem Frühstück die Heimreise an, im Gepäck hervorragende Ergebnisse für die geplante Reise im nächsten Jahr nach Budapest.


Nähere Informationen über die Reise werden in Kürze vorliegen und den aktiven und passiven MGV-Mitgliedern zur Kenntnis gebracht.