Termine

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
davor


Bericht von der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Lahngruß Naunheim

Zu ihrer Jahreshauptversammlung kamen die Mitglieder des MGV Lahngruß in der Kulturhalle Naunheim zusammen. Traditionell begann die Versammlung mit dem Sängergruß, dem Lied Glückauf, mit hellem Klang, angestimmt und dirigiert von Friedel Adam.
Vorsitzender Helmut Kern ging in seinem Grußwort rückschauend auf die wesentlichen Veranstaltungen des MGV Lahngruß im Jahr 2012 ein. Dominant waren die 125-jährigen Jubiläumsfeierlichkeiten des Vereins. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dette gab es im März einen Jubiläumsempfang mit über 200 Gästen. Erfreulich war für den MGV, dass alle Naunheimer Vereine und Institutionen mit einer Abordnung vertreten waren.

Auch das Jubiläumskonzert im Mai unter dem Motto Eine musikalische Reise durch Europa, das vom Madrigalchor aus Berghausen, dem Frauenchor Cantemus Naunheim und Solisten mitgestaltet wurde, war mit 400 Gästen gut besucht.

Im Oktober schließlich endeten die Feierlichkeiten mit einem Benefizkonzert der Rockgruppe Open Doors und mit einem Blaskonzert mit den Original Fiedelen Münchhäusern.

Hart ging Helmut Kern mit der GEMA ins Gericht. Die unverhältnismäßig hohen Gebühren nehmen den musiktreibenden Vereinen das letzte Geld aus der Tasche, das ihnen als Überschuss aus den Veranstaltungen verbleibt und eigentlich für das Bezahlen des Chorleiters mit Verwendung finden muss! 1.200,-- Euro habe der MGV 2012 an die GEMA entrichten müssen. Veranstaltungen am Vormittag wurden sogar mit einem 30%igen Sonderzuschlag bedacht. Dies sei für einen gemeinnützigen Verein nicht akzeptabel!

Sehr stark hatte sich der Verein auch beim Hessentag in Wetzlar eingebracht. Schriftführer Holger Hartert berichtete von dem gemeinsamen Bauteam, bestehend aus Mitgliedern des MGV, der Freiwilligen Feuerwehr Naunheim und der Karnevalsgesellschaft Naunheim, das bereits im Herbst 2011 mit dem Bau eines Motivwagens des Stadtteils Naunheim für den Hessentagszug begann. Der Bau des Wagens nahm sehr viel Zeit und Kraft in Anspruch. Es wurde quasi den ganzen Winter über gebaut. Der Ortsbeirat Naunheim unterstützte die Bauarbeiten durch Materialkostenzuschüsse.
Der Motivwagen mit dem Gebäude der alten Schule bzw. der heutigen Stadtteilverwaltung war sogar wie beim Original mit Grünpflanzen, Büschen und Bäumen umgeben.
Aus dem Brunnen sprudelte Wasser. Zwischen dem Brunnen und dem Gebäude der alten Schule befand sich ein sich drehender Pylon, auf dem die Wappen bzw. Erkennungszeichen der einzelnen Naunheimer Vereine angebracht waren. Eine Fußgruppe mit Teilnehmern des MGV Lahngruß, der Feuerwehr und der Karnevalgesellschaft begleitete den Wagen.

Auch die Freiluftkegelbahn des Vereins, eine der wenigen Anlagen bundesweit, war 10 Tage lang im Wetzlarer Stadion während des Hessentages im Einsatz. Betreut wurde sie durch Aktive des Wetzlarer Kegelsportvereins.

Der Chor des MGV Lahngruß beteiligte sich auch am Hessentag. Bei der Veranstaltung Nacht der Chöre trat er mit zwei weiteren Chören des gemeinsamen Chorleiters Holger Hedrich (Berghausen und Daubhausen) auf der Bühne am Domplatz auf.

Die rührigen Vereinsaktiven unterstützten auch den Fischereiverein Naunheim bei der Ausrichtung des Inselfestes, beteiligten sich am Stadtgesangstag im Stadthaus am Dom, sangen beim Konzert des Chores Voices Naunheim, gestalteten den Weihnachts-Gottesdienst mit und traten auf dem Naunheimer Weihnachtsmarkt auf.

Notenwart Hans Haas konnte verkünden, dass sich der Notenbestand um 5 Chorsätze auf nunmehr 525 Lieder erhöht hatte. Davon wurden im vergangenen Jahr 54 Lieder zu den verschiedensten Anlässen gesungen. Ergänzen konnte Notenwart Willi Bastian, dass die insgesamt 42 Chorproben von 33 Sängern besucht wurden.

Keine oder nur wenige Chorstunden versäumt hatten die Sänger Reinhold Bill, Günter Landenfeld, Helmut Kern, Karl-Artur Heinrich, Friedel Adam, Hans Haas, Erwin Staudt und Willi Bastian. Diese wurden für ihre vorbildliche Teilnahme geehrt und erhielten kleine Präsente.

Bei den Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit konnten Karl-Heinz Neeb, Jochen Stankewitz, Rüdiger Ranft, Hans Haas, Ulrich Wagner und Hilmar Strauch (soweit anwesend) für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Armin Adam steht dem Verein seit 40 Jahren und Willi Bastian seit 55 Jahren zur Seite. Alle Ausgezeichneten erhielten (oder, sofern entschuldigt) erhalten noch Ehrenurkunden, Ehrennadeln und ein Präsent.

Die Vorstandswahlen brachten Veränderungen im Vorstand. Dieser besteht nun aus den Vorsitzenden Helmut Kern und Holger Hartert, den Kassierern Norbert Böß und Reinhold Bill sowie den Schriftführern Sven Hartmann und Heinz Leinweber. In den Musik- und Veranstaltungsausschuss wurden Friedel Bill, Kurt Schaum und Volker Schäfer gewählt. Notenwarte sind weiterhin Willi Bastian und Hans Haas. Vertreter der passiven Mitglieder ist Karl-Heinz Mohr.

Nach einem sehr anstrengenden, aber schönen Jubiläumsjahr gehen es die Sänger im Jahre 2013 etwas ruhiger an. Die Chortätigkeit konzentriert sich auf die Teilnahme am Kritiksingen des Solmser Sängerbundes am 13. April und am Jubiläumskonzert 50 Jahre Frauenchor Cantemus Naunheim am 4. Mai. Ferner möchte sich der MGV Lahngruß am Jubiläumssängerfest der Eintracht Kölschhausen im Juni beteiligen. Auch ist eine Tagesfahrt nach Schriesheim und der Besuch des Jubiläums des MGV Lyra im Juni in Planung. Dort singt seit einem Jahr Thomas Schäfer, ein ehemaliges Chormitglied des MGV Lahngruß.

Das beigefügte Foto zeigt den neuen Vorstand des MGV Lahngruß Naunheim.

Holger Hartert

neuer Vorstand 2013